Längeres Leben für Mausbatterien. Was sagen die Zahlen aus?

Wenn Sie Wert auf eine lange Batterielebensdauer legen, dann haben Sie Glück mit einer Logitech-Maus. Denn die Logitech® Marathon Mouse M705 läuft und läuft bis zu drei Jahre lang ganz ohne Batteriewechsel.

Alle Mäuse mit längerer Batterielebensdauer anzeigen.

Sie wundern sich vielleicht, wie wir die Batterielebensdauer bestimmen? Und was es mit dem speziellen Hinweis auf sich hat? „Die Batterielebensdauer ist von Nutzungs- und Umgebungsbedingungen abhängig.“

In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie dazu schon immer wissen wollten.

Behind numbers

Was sich hinter den Zahlen verbirgt.

Die Lebensdauer einer Mausbatterie ist keine Einheitsgröße. Sie variiert je nach Persönlichkeit, genau wie jedes andere batteriebetriebene Gerät. Es gibt also keine Industriestandardformel für die Berechnung. Wir tun unser Möglichstes, um eine typische Lebensdauer anzugeben, die auf die meisten Benutzer zutrifft. Dies kann aber, wie gesagt, stark unterschiedlich sein. Ein gelegentlicher Benutzer kann drei Jahre Batterielebenszeit herausholen, jemand, der sich kaum von seiner Maus trennen kann, vielleicht bloß ein Jahr.

Wie also berechnen wir die Dauer? Wir beobachten eine Gruppe unterschiedlicher Mausbenutzer über längere Zeit und erstellen daraus das Profil eines typischen Benutzers. Dann verwenden wir dieses Profil in einer Simulation mit authentischen Mäusen.

Während der Simulation messen wir die Leistungsaufnahme der Maus und schätzen dann die Lebensdauer. Berücksichtigt werden dabei auch Spannungsänderungen der Batterie im Lauf der Zeit.

The big factors

Die wichtigen Faktoren

Es gibt eine ganze Reihe von Variablen, welche die Batterielebensdauer Ihrer Maus beeinflussen. Zwar gibt es keine Zauberformel zur exakten Berechnung der Lebensdauer. Aber wenn Sie die Faktoren kennen, können Sie Ihre Erwartungen steuern und in manchen Fällen dafür sorgen, dass weniger Wechsel erforderlich sind.

  • Intensität der Verwendung.
    Dies hängt stark davon ab, ob Sie Ihre Maus den ganzen Tag über bei der Arbeit verwenden oder nur gelegentlich in Ihrer Freizeit.
  • Steuerungsgewohnheiten.
    Je mehr Bewegung, desto mehr Leistung verbraucht die Maus. Wenn Sie mehr mit der Tastatur arbeiten und die Maus ruhen lassen, hält die Batterie länger.
  • Art der Aufgaben.
    Verbringen Sie viel Zeit mit mausintensiven Aktivitäten, wie Surfen im Internet? Oder schreiben Sie die meiste Zeit E-Mails oder Dokumente, die kaum Mausbewegung erfordern?
  • Art der Oberfläche.
    Am meisten Leistung verbrauchen die Abtastsensoren der Maus. Deshalb ist die Art der Oberfläche, auf der Sie die Maus bewegen, ein wichtiger Faktor. Je nach Maus sind verschiedene Oberflächen besser geeignet, doch im Allgemeinen sind dunkle, raue oder matte Oberflächen zu vermeiden.
  • Unbeabsichtigte Bewegung.
    Viel mit der Maus unterwegs? Schalten Sie sie unbedingt mit dem Ein-/Ausschalter aus. Unsere Mäuse wechseln in den Energiesparmodus, wenn sie untätig sind, aber wenn sie in der Tasche oder in der Hand bewegt werden, können sie aufwachen – und diese Bewegung verbraucht dann Batterie.
  • Verwendete Batterien.
    Alte, billige oder wiederaufladbare Batterien? Diese können die Lebensdauer Ihrer Batterie verkürzen. Die längste Lebensdauer liefern qualitativ hochwertige, neue Batterien. Für beste Resultate sollten Sie stets beide Batterien gleichzeitig austauschen – und zwar mit Batterien aus demselben Paket. Denn das Kombinieren von verschiedenen Marken, Typen oder Verfalldaten ist der Lebensdauer abträglich.

Sie möchten eine Maus mit einer Batterielebensdauer, bei der Sie sich jeweils nicht mehr erinnern können, wann Sie sie das letzte Mal gewechselt haben?

Sehen Sie sich unsere Mäuse mit verlängerter Batterielebensdauer an.