Diversity und Inklusion bei Logitech

Pangea temporary hotfixes here

VERANTWORTLICH­KEIT UND AKTIVES HANDELN

Logitechs Engagement für Diversity und Inklusion

Wie Logitech CEO Bracken Darrell am 19. Juni 2020 auf LinkedIn mitteilte, haben die Ereignisse der letzten Zeit uns dazu angeregt, das Engagement und die Investitionen von Logitech in Verfahren zur Förderung von Diversity und Inklusion in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu rücken.

Wir analysieren bereits auf verschiedene Weise unsere Auswirkungen auf unsere Mitarbeiter und das gesellschaftliche Umfeld weltweit und unter Berücksichtigung einer Reihe unterrepräsentierter Gruppen, unter den Gesichtspunkten integrative Kultur, Zugehörigkeit, Repräsentation, Lieferanten- und Partnerbeziehungen, Initiativen für Diversity und Inklusion, Engagement in den Gemeinden und mehr. Aber es bleibt noch viel mehr zu tun. 

Als Unternehmen verpflichten wir uns, speziell im Hinblick auf Rassismus und Vorurteile Maßnahmen zu ergreifen und erwarten, unter den folgenden Aspekten gegebenenfalls Rechenschaft abzulegen:
 

  1. Wir werden unsere Stimme erheben:  Eine Stimme für Veränderung sein, während wir uns selbst verändern.  Wir werden uns zum ehrlichen und authentischen Verfechter für ein Ende des Rassismus entwickeln. Wir haben als Unternehmen zu oft geschwiegen, wenn es um soziale und politische Themen ging, wir werden uns jedoch konsequenter einsetzen. Indem wir erklären, dass wir hieran arbeiten, aber unser Ziel noch nicht erreicht haben, hoffen wir, ein wenig dazu beizutragen, dass auch andere den Mut finden, dasselbe zu tun, transparent zu handeln und Verantwortung zu übernehmen. 

  2. Wir werden andere Aktivisten unterstützen, die sich für diese Veränderungen einsetzen. Wir bieten ein globales Programm für Mitarbeiter an, die ihren Job vorübergehend ruhen lassen und sich ehrenamtlich engagieren möchten, und verdoppeln in einem zweiten Programm alle Spenden, die unsere Mitarbeiter tätigen. Aber diese Initiativen sind erst der Anfang, wir werden noch mehr tun. Wir werden mehrjährige Verpflichtungen gegenüber Organisationen eingehen, die ausdrücklich daran arbeiten, gerechtere Verhältnisse zu schaffen und Rassismus auszurotten. Wir werden unsere Unterstützung für Schulen und gemeinnützige Organisationen in unterversorgten Communitys durch finanzielle Beiträge, ehrenamtliche Arbeit und Produktspenden ausweiten.  

  3. Wir unterstützen unser gesellschaftliches Umfeld. Wir haben bereits in der Vergangenheit Unternehmer durch Investitionen und Mentoring gefördert und werden die Zusammensetzung unserer Investitionen analysieren, um sicherzustellen, dass Innovation und Ideen aus einer möglichst großen Vielfalt von Quellen kommen. Insbesondere geht es darum, Unternehmensgründer aus der Schwarzen oder anderen ethnischen Minderheiten zu fördern (durch Incubators, VC-Fonds, Joint Ventures, usw.). Wir sind eine Partnerschaft mit Best Buy eingegangen, um ein Teen Tech Center für den Boys and Girls Club in Kalifornien zu finanzieren und zu unterstützen, und werden Möglichkeiten zur Unterstützung anderer STEAM-Zentren in unterversorgten Communitys ins Visier nehmen. 

  4. Wir werden Lieferanten und Partnerfirmen unterstützen, die im Besitz von Schwarzen, Frauen und Minderheiten sind. Wir arbeiten mit Tausenden von Lieferanten zusammen. Dabei arbeiten wir aktiv einem Programm zur Lieferantendiversität und führen eine Analyse unserer Lieferantenbasis durch, die wir später als Bestandteil unserer Unternehmensmetriken melden werden. 
    Maßnahmenplan: Siehe hier für die nächsten Schritte.

  5. Wir werden unsere Verbesserung transparent messen und melden. Wir werden uns von innen heraus weiterentwickeln. Wir prüfen aktiv die Diversität der Repräsentation sowie die Lohngleichheit bei Logitech, investieren in diese Aspekte und werden unsere Pläne beschleunigen, die Ergebnisse öffentlich zugänglich zu machen. Wir werden unsere Investitionen in die Rekrutierung, Weiterbildung und Förderung von Schwarzen Personen und Angehörigen anderer unterrepräsentierter Gruppen erhöhen.  

  6. Wir werden Bildungsmaßnahmen auf allen Ebenen unterstützen. Dabei werden wir in unserem eigenen Unternehmen beginnen und unsere Führungskräfte und sämtliche Mitarbeiter laufend in der Bekämpfung von Rassismus schulen. Wir werden auch die Schulbildung unterstützen, damit die nächsten Generationen frei von dieser Ungerechtigkeit aufwachsen können.

  7. Wir werden niemals nachlassen. Wir werden Fehler machen und wir werden daraus lernen. Unsere Aufgabe ist erst erledigt, wenn gleiche Chancen wirklich gleiche Chancen für alle sind, einschließlich Schwarze Menschen und Angehörige anderer ethnischer Minderheiten, LGBTQ+, Frauen und alle anderen derzeit unterrepräsentierten Gruppen.
     

Wir werden uns nicht durch Angst vor Repressalien oder Provokationen davon abhalten lassen, zu handeln.  Wenn wir Fehler machen, werden wir um Verzeihung bitten, unser Verhalten nach Möglichkeit korrigieren und daran arbeiten, besser zu werden. Letztendlich geht es um Verantwortlichkeit und Handeln für Logitech. Wir verpflichten uns, Diversität erste Priorität zu geben und Transparenz und Verantwortung zu gewährleisten, in unserem Erfolgen und in unseren Fehlschlägen.