Logitech Speaker System Z906

EUR 399.00
test
Surround Sound Speakers Z906

Erleben Sie detailreichen 360-Grad-Klang: Dieses THX-zertifizierte System liefert Ihnen Surround-Sound in Kinoqualität für Ihre Filme, Spiele und Musik.

Lots of watts

Jede Menge Watt

Dieses THX®-zertifizierte 500-Watt-Lautsprechersystem mit digitaler 5.1-Dekodierung produziert starken Sound mit feinen Details.

Plug it in

Einfach anschließen

Sie müssen Ihre Komponenten nicht ständig ein- und ausstecken, denn Sie können bis zu sechs Geräte gleichzeitig anschließen und haben so schnellen Zugriff auf Ihr gesamtes Audiomaterial.

You run the show

Sie sitzen am Steuer

Sie haben die absolute Kontrolle über Ihr Hörerlebnis: mit einer digitalen Bedienkonsole mit gut lesbarem Display und stapelbarem Design und einer kabellosen Fernbedienung.

Surround Sound Speakers Z906

Dieses THX-zertifizierte 5.1-System liefert 500 Watt Gesamtleistung für einen Sound in Kinoqualität. Mit Digital- und Analogeingängen, einer Bedienkonsole mit gut lesbarem Display und stapelbarem Design sowie einer kabellosen Fernbedienung haben Sie die absolute Kontrolle über Ihre Home-Entertainment-Anlage.

500 Watt Gesamtleistung

Feiern Sie jeden Abend Premiere. Der donnernde Sound bringt Ihr ganzes Haus zum Beben.

Wissen Sie, was „Watt“ bedeutet? Informieren Sie sich über die Terminologie zu Audiogeräten, um die richtige Wahl zu treffen. Erfahren Sie mehr.

THX certified

THX®-zertifiziert

Qualität, auf die Sie sich verlassen können: Diese Lautsprecher erfüllen die strengsten Leistungsstandards und wurden dafür mit dem THX-Zertifikat ausgezeichnet.

Digital Decoding

Digitale Dekodierung

Erleben Sie Dolby Digital- oder DTS-kodierte Soundtracks in detailreichem Surround-Sound – vom Jubel der Menge bis hin zu den Schritten, die sich von hinten nähern.

Digital and analog inputs

Digital- und Analogeingänge

Richten Sie Ihr Lautsprechersystem ganz nach Ihren Wünschen ein. Sie können bis zu sechs Audiogeräte gleichzeitig anschließen, unter anderem Fernseher, Blu-ray™-/DVD-Player, DVD-Rekorder, Xbox 360®, PLAYSTATION®3, Wii™, iPod und PC.

Easy to read control console

Bedienkonsole mit gut lesbarem Display

Dank des gut lesbaren Displays und des stapelbaren Designs fügt sich die Bedienkonsole perfekt in Ihre Home-Entertainment-Umgebung ein und bietet Ihnen absolute Kontrolle über Ihre Audiogeräte: Sie können die Lautstärke aller Ihrer Lautsprecher regeln, Geräte ein- und ausschalten, Eingänge festlegen und vieles mehr.

Wireless remote

Kabellose Fernbedienung

Sie haben Ihr Hörerlebnis immer unter Kontrolle und müssen nicht einmal vom Sofa aufstehen.

Down firing subwoofer

Subwoofer mit seitwärts gerichtetem Bassreflexrohr

Der kräftige Bass mit 165 Watt erweckt Musik, Filme und Spiele zum Leben.

Wall mountable saltellites

An der Wand montierbare Satellitenlautsprecher

So verwandeln Sie jeden Raum in ein Heimkino.

Surround sound with 3D Stereo

Surround-Sound mit 3D-Stereo

Ihre Lautsprecher wandeln Zweikanal-Stereo in einen unglaublichen Surround-Sound um.

Audio-Glossar

2.0-Lautsprechersystem

Ihre Grundausstattung mit zwei Lautsprechern bzw. Satelliten liefert Stereoklang mit begrenzten Tiefen. Diese einfach zu installierenden Lautsprechersysteme ohne Subwoofer sind mit den meisten herkömmlichen PC-Soundkarten kompatibel.

2.1-Lautsprechersystem

Ein Lautsprechersystem, das etwas Leben in Ihre Audiogeräte bringt. Es verfügt wie ein 2.0-System über zwei Satelliten. Hinzu kommt jedoch ein Subwoofer, der für einen robusteren Sound mit tieferen Bässen sorgt. Ein 2.1-System ist genauso leicht aufzustellen wie ein 2.0-System, allerdings benötigt der Subwoofer zusätzlich Platz.

5.1-Lautsprechersystem

Ein Surround-Sound-System mit Lautsprechern vor und hinter Ihnen lässt Sie ganz in den Sound eintauchen. Es beinhaltet linke und rechte vordere Lautsprecher, linke und rechte hintere Lautsprecher, einen Mittellautsprecher und einen Subwoofer. Wenn Sie Filmliebhaber oder begeisterter Gamer sind, ist dieses System ideal.

Rundumklang

Ausgewogener Klang überall im Raum. Das wird dadurch möglich, dass die Lautsprecher sowohl nach vorne als auch nach hinten gerichtet sind und so der Klang gleichmäßig in alle Richtungen abgegeben wird. Dieses Prinzip wird auch "ungerichtete Akustik" genannt.

Weitere Informationen zum Rundumklang

6-Kanal direkt

Ein Eingang mit drei separaten Stereobuchsen (3 mm), an den PC-Soundkarten angeschlossen werden können. Die drei Stereo-Eingänge lassen sich auch jeweils separat für Kopfhörer, iPods oder andere Geräte mit 3-mm-Anschlüssen verwenden.

96/24-Dekodierung

Ein verbessertes Format mit höherer Auflösung und Studioqualität, das auf vielen Video- und Audio-DVDs verfügbar ist. Die Zahlen stehen für 24 Bit und 96 kHz.

A

AAC (Advanced Audio Coding)

Ein Nachfolger von MP3. Es handelt sich um einen Audio-Codec bzw. ein Audioverfahren, mit dem digitale Daten dekodiert bzw. kodiert werden. AAC bietet im Vergleich zu MP3 eine bessere Tonqualität bei niedrigeren Bitraten. Es wird auch als "MPEG-4 AAC" bezeichnet.

Aktive Antriebsspule

Die Hauptantriebspule und damit wichtigste elektromagnetische Komponente eines Lautsprechers. Hier wird der Ton erzeugt. Siehe Antriebsspule.

Verstärker

Ein Gerät, das den Signalpegel erhöht. Normalerweise werden dazu Spannung, Stromstärke oder beides erhöht.

Analogsignal

Ein elektrisches Dauersignal, das im Allgemeinen als Schwingungswelle dargestellt wird. Es kann innerhalb eines bestimmten Bereiches einen beliebigen Wert annehmen und wechselt stufenlos zwischen Werten, im Gegensatz zu digitalen Signalen, die durch diskrete Datenbits in numerischen Schritten gekennzeichnet sind.

Apple Lossless

Ein Audio-Codec bzw. -verfahren, mit dem digitale Daten dekodiert bzw. kodiert werden, entwickelt von Apple Inc. Dies ist eine verlustfreie Datenkomprimierungsmethode für digitale Musik. Siehe verlustfrei.

B

Bass (Tiefton)

Das untere Ende des hörbaren Frequenzspektrums zwischen 20 und 200 Hz. Es sorgt dafür, dass der Klang richtig unter die Haut geht. In diesem Frequenzbereich liegen unter anderem Explosionen, Tubas, Celli, Bässe und Schlagzeuge. Er wird auch "Niederfrequenzbereich" genannt.

C

Mittlerer Kanal

Der Mittellautsprecher in einem Surround-Sound-System. Er wird unter oder über dem Monitor oder Fernseher platziert und erzeugt Dialoge und Gesang, sodass es klingt, als kämen sie direkt aus dem Bildschirm.

Übersteuern

Eine starke Verzerrung, die bei Überlastung eines Verstärkers auftritt. Der Klang wird dadurch hart und rau.

D

Digital/Analog-Wandler (DAC)

Ein Gerät, das einen digitalen Bit-Strom in ein Analogsignal umwandelt, aus dem Lautsprecher wiederum Ton erzeugen.

dB (Dezibel)

Eine Maßeinheit für die relative Tonstärke. Die Hörschwelle liegt bei 0 dB. Flüstern entspricht 15 bis 25 dB, Sprechen in normaler Lautstärke 65 bis 70 dB. Live-Rockmusik erreicht über 120 dB, ein Düsenflugzeug etwa 140 bis 180 dB. Jede Lautstärke über 140 dB ist schmerzhaft und kann Gehörschäden verursachen.

Tote Zone

Ein Bereich des Raums, in dem der Klang der Lautsprecher gedämpft ist, weil sich Schallwellen gegenseitig aufheben.

Digitales Signal

Ein Audiosignal, das normalerweise in Form von Einsen und Nullen dargestellt wird. Ein digitales Signal muss in ein Analogsignal umgewandelt werden, bevor es in Ton umgewandelt werden kann.

DRM (Digital Rights Management, digitale Rechteverwaltung)

Eine Technologie, mit deren Hilfe Rechteinhaber bestimmen und kontrollieren können, inwieweit Sie Inhalte nutzen können. Dazu können Festlegungen gehören, wie viele Kopien von einem Lied zulässig sind und auf welche Gerätetypen es übertragen werden darf.

Verzerrung

Alles, was die Qualität des Musiksignals beeinträchtigt.

Dolby® Digital

Ein 5.1-Kanal-Audioformat, das aus linkem, rechtem und mittlerem Kanal vorne, linken und rechtem Kanal hinten sowie einem Kanal für den Subwoofer besteht. Es handelt sich um eines von mehreren Surround-Sound-Systemen. Die gesamte Verarbeitung erfolgt digital, um das Hörerlebnis zu optimieren.

Nach unten gerichteter Subwoofer

Ein Subwoofer, dessen Membran nach unten gerichtet ist, sodass sich die Tiefen im ganzen Raum verteilen.

Antriebsspule

Der Sitz der Magie. Dieses elektromagnetische Bauteil wandelt elektrische Signale in Schallwellen um, wobei eine dünne Schicht Stoff oder Papier in Schwingung versetzt wird. Es besteht normalerweise aus einem Magneten und einer Schwingspule.

DTS™

DTS-Dekoder sind Bestandteil der 5.1-Kanal-Surround-Prozessoren von nahezu allen führenden Herstellern.

E

Tiefenausgleich (Equalizer, EQ)

Die absichtliche Veränderung des Frequenzgangs für einen Schaltkreis, um den Klang zu beeinflussen. Damit können beispielsweise die Tiefen für Spiele oder Filme verstärkt werden. Oder der Klang von Musik besser ausbalanciert.

F

FLAC (Free Lossless Audio Codec)

Eine Methode zur verlustfreien Audiokomprimierung. Im Gegensatz zu verlustbehafteten Codecs (z. B. MP3 und AAC) werden keine Daten aus dem Audiostrom entfernt. Damit eignet FLAC sich gut sowohl zum Archivieren von Audiosammlungen als auch für die alltägliche Wiedergabe. Siehe verlustfrei, verlustbehaftet.

Frequenz

Ein Maß für Schallwellen. Der Frequenzbereich, den das menschliche Ohr hören kann, liegt etwa zwischen 20 und 20.000 Hz (20 Hz und 20 kHz). Niedrigere Zahlen bedeuten niedrigere Frequenzen.

FDD2 (Frequency Directed Dual Drivers)

Eine Logitech®-Technologie, bei der in jedem Lautsprecher zwei identische Antriebsspulen für den Gesamtbereich eingesetzt werden. Eine der Antriebsspulen ist mit einem Spezialfilter ausgerüstet, der bestimmte Frequenzen erkennt und im Bedarfsfall für diese Antriebsspule schrittweise deaktiviert, um Ungleichmäßigkeiten im Klangfeld zu vermeiden. Das Ergebnis ist eine verbesserte Klangqualität über die gesamte Frequenzbandbreite des Lautsprechers hinweg.

Frequenzbereich

Die Bandbreite an Frequenzen, die ein Audiogerät wiedergeben kann.

  • Niederfrequenzbereich (Tiefen): 20–200 Hz.
  • Mittlerer Frequenzbereich (Stimme): 200–4.000 Hz
  • Hoher Frequenzbereich (Höhen): 4.000–20.000 Hz

  • Antriebsspulen für den Gesamtbereich

    Eine Antriebsspule, die darauf ausgelegt ist, den größten Teil des hörbaren Frequenzspektrums wiederzugeben.

    H

    Hertz (Hz)

    Die Standardeinheit für die Frequenz, entspricht einer Schwingung pro Sekunde. Ein Hertz (Hz) bedeutet eine Schwingung pro Sekunde, 20 Hz bedeutet 20 Schwingungen pro Sekunde usw.

    Hoher Frequenzbereich (Höhen)

    Das obere Ende des hörbaren Frequenzspektrums. Die Höhen weisen Frequenzen zwischen 4.000 und 20.000 Hz auf. Darunter fallen unter anderem Glocken, Becken und die höchsten Töne auf dem Klavier.

    Hot Spots

    Ein Bereich im Raum, in dem die Lautstärke aufgrund der Verstärkung der Schallwellen zu groß wird.

    I

    Impedanz

    Ein Maß für den elektrischen Widerstand, das in Ohm angegeben wird.

    J

    Jitter (Schwankung)

    Eine Verschlechterung der Signalsynchronisierung, die durch elektrische Veränderungen hervorgerufen wird. Dies kann dazu führen, dass Teile der Audiowiedergabe entweder verdoppelt oder übersprungen werden.

    L

    Hochleistungs-Subwoofer

    Ein Subwoofer, der höhere Lautstärkepegel auf größere Entfernungen ermöglicht.

    Verlustfrei

    Eine Datenkomprimierungsklasse, bei der sich die ursprünglichen Daten exakt aus den komprimierten Daten rekonstruieren lassen.

    Verlustbehaftet

    Eine Datenkomprimierungsklasse, bei der sich die ursprünglichen Daten nicht exakt aus den komprimierten Daten rekonstruieren lassen.

    Niederfrequenzbereich

    Siehe Tiefen

    M

    Abgestimmte Quad-Mikroantriebsspulen

    Vier identische Mikroantriebsspulen, die zusammen bei kompaktem Design einen kraftvollen Klang ermöglichen.

    Max-X™-Antriebsspulen:

    Hochleistungsantriebsspulen, die einen größeren Dynamikbereich, verbesserte Tiefen und geringere Verzerrung ermöglichen.

    Mittlerer Frequenzbereich

    Die mittleren Tonfrequenzen zwischen 200 und 4.000 Hz. Für diesen Frequenzbereich ist das menschliche Ohr besonders empfindlich. Er umfasst die meisten Stimmen und Instrumente.

    Mitteltöner

    Eine Antriebsspule, die mittlere und einige niedrige Frequenzen erzeugt.

    MP3

    Ein beliebtes Format für die digitale Audio-Kodierung und ein verlustbehaftetes Komprimierungsverfahren. Die für die Darstellung des Audiomaterials benötigte Datenmenge wird erheblich verringert (Komprimierungsverhältnis 10:1). Siehe verlustbehaftet.

    Verwaschen

    Schlecht definierter, undeutlicher oder verwaschener Klang.

    N

    Netzwerk-Musikplayer

    Ein Gerät, das die auf einem Computer gespeicherte digitale Musik, Internetradio oder Musik von Online-Diensten kabellos in einem beliebigen Raum im Haus abspielt. Ein Player kann an die Stereoanlage oder Aktivlautsprecher angeschlossen oder als Komplettlösung mit eigenen Lautsprechern gekauft werden.

    Neodym-Mikroantriebsspulen

    Kleine Antriebsspulen aus einem Metall der seltenen Erden, das den stärksten Dauermagneten der Welt darstellt.

    Rauschen

    Unerwünschte Geräusche oder Verzerrungen.

    Geräuschisolierung

    Verhindert bei Ohrhörern das Eindringen von Außengeräuschen, sodass Sie sich ausschließlich auf Ihre Musik konzentrieren können.

    O

    Ogg

    Ein Dateiformat.

    Ohm

    Eine Einheit für elektrischen Widerstand oder Impedanz, wie sie die Lautsprecher erzeugen und der Verstärker erkennt. Siehe Impedanz.

    Ungerichtete Akustik

    Siehe Rundumklang.

    P

    Passiv-Crossover

    Ein Filter, der das Audiosignal in separate Bandbreiten aufteilt, sodass jedes Segment zum richtigen Antriebsspulentyp gelangt. Damit wird beispielsweise verhindert, dass die Tiefen sich in den Hochtöner mischen. Dieser Filtertyp besteht aus passiven Komponenten.

    Spitzenleistung

    Die maximale Wattstärke, die ein Verstärker in einer Leistungsspitze kurzzeitig liefern kann. Dies ist kein exaktes Maß für die Leistung. Für Vergleiche zwischen Lautsprechern sollte stattdessen die Effektivleistung herangezogen werden, da sie normalisiert ist.

    Port

    Eine Öffnung in einem Lautsprechergehäuse, die für eine verbesserte Tiefenwiedergabe sorgt.

    Gehäuse oder Subwoofer mit Port

    Ein Lautsprechergehäuse, das die Leistung im Niederfrequenzbereich mithilfe eines Ports verbessert.

    Druckantriebsspule

    Eine Antriebsspule, die in einem luftdicht verschlossenen Lautsprechergehäuse Druck erzeugt, der die passive Spule bewegt und so den Lautstärkepegel erhöht. Diese ist eine effiziente Art, einen kräftigeren, tieferen Bass zu erzeugen.

    R

    RMS (Root Mean Square, Effektivwert)

    Ein Standardmaß für Verstärker. Dies ist eine verbreitete Methode, um den effektiven Durchschnittswert eines Audiosignals oder einer anderen Wechselstromspannung zu messen.

    Effektivleistung (RMS)

    Die Dauerleistung, gemessen in Watt, die ein Verstärker erzeugen kann. Je höher der RMS-Wert ist, desto lauter und sauberer klingt Musik. Dieses Maß ist wesentlich präziser als die Spitzenleistung.

    S

    Satellit

    Ein kleiner Lautsprecher mit begrenzter Tiefenwiedergabe.

    Abgeschirmt

    Ein Design, das verhindert, dass der Magnet Störungen an anderer Elektronik verursacht.

    Störabstand

    Eine Spezifikation, die angibt, wie viel Störung eine Audiokomponente im Verhältnis zum Musiksignal aufweist.

    Schalldruckpegel (SPL)

    Ein Maß für die Tonstärke relativ zur Hörschwelle (gemessen in dB). Dieser Wert reicht normalerweise von 0 bis 140 dB. 140 dB werden als schmerzhaft angesehen und können Gehörschäden verursachen.

    Klangraum

    Die Wahrnehmung, wo sich die verschiedenen Instrumente und Stimmen auf einer imaginären Bühne befinden.

    Stereo

    Die Illusion eines zusammenhängenden Klangfelds um den Hörer, erzeugt durch zwei oder mehr Audiosignale. Mit diesem Begriff wird häufig ausgesagt, dass zwei Kanäle vorhanden sind.

    Stereo XL

    Eine Logitech®-Technologie, die den Klangraum über die Abmessungen der Lautsprecher hinaus erweitert und so ein eindrucksvolles Hörerlebnis erzeugt.

    Subwoofer

    Ein Lautsprecher, der besonders auf die Wiedergabe niedriger Frequenzen (20–200 Hz) ausgelegt ist.

    Surround-Sound

    Mehrkanal-Audiowiedergabe, die einen dreidimensionalen Klang erzeugt und Sie vollständig in Ihre Unterhaltungswelt eintauchen lässt. Wird typischerweise für Filme und Spiele verwendet und vermittelt den Eindruck, mitten im Geschehen zu sein.

    T

    THX®

    Eine Reihe von Spezifikationen für Surround-Sound-Systeme. Sie sind darauf ausgelegt sicherzustellen, dass der Ton bei Filmen so nahe wie möglich an die Vorstellungen der Filmemacher herankommt.

    Top-Fire-Magnet

    Ein spezielles In-Ear-Lautsprecherdesign, über das die Ohrhörer Ultimate Ears® SuperFi 5 und 5vi verfügen und bei dem eine kompakte Breitband-Antriebsspule einen hochwertigen Klang erzeugt.

    Höhen

    Siehe hoher Frequenzbereich.

    Tri-Amplifier

    Ein Design, in dem jede Antriebsspule (Woofer, Mittel- und Hochtöner) über einen eigenen Verstärker verfügt. Dies ermöglicht normalerweise eine bessere Klangqualität, da die Signale präziser für die jeweilige Antriebsspule optimiert werden können, bevor sie zum Verstärker gelangen.

    Hochtöner

    Ein kleiner, leichter Lautsprecher zur Wiedergabe der höchsten Frequenzen (z. B. Geigen und Becken), normalerweise über 2.000 Hz.

    Lautsprecher mit zwei Antriebsspulen

    Ein Lautsprecher mit zwei verschiedenen Antriebsspulen, die für unterschiedliche Frequenzbereiche reserviert sind.

    V

    Virtueller Surround-Sound

    Eine Technologie, die mit nur zwei Lautsprechern einen vollen Surround-Sound erzeugt. Dazu werden Dolby Digital 5.1 und Dolby Surround (Pro Logic) auf 2 Kanäle heruntergemischt.

    W

    WAV (oder WAVE)

    Ein von Microsoft und IBM entwickelter Dateiformat-Standard für das Speichern von Audiodaten auf PCs.

    Watt

    Ein Leistungsmaß, das durch die Multiplikation von Strom und Spannung abgeleitet wird. Die Einheit für die Leistungsabgabe eines Verstärkers.

    WMA (Windows Media Audio)

    Ein proprietäres komprimiertes Audio-Dateiformat, entwickelt von Microsoft.

    WMA Lossless

    Ein verlustfreies komprimiertes Audio-Dateiformat, entwickelt von Microsoft. Siehe verlustfrei.

    Woofer

    Eine Antriebsspule, die tiefe Frequenzen wiedergibt. Kann in einem Subwoofer oder in einem 2- oder 3-Wege-Lautsprecher verwendet werden.

     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

    Systemvoraussetzungen

    • Geeignet für:
      • Computer, Musikplayer, Fernseher, Blu-ray™- und DVD-Player, Spielekonsolen und andere Audioquellen mit einem digital-optischen, digital-koaxialen, Cinch- oder 3,5-mm-Ausgang.
      • Nintendo Wii™ (Anschluss über das im Lieferumfang Ihrer Konsole enthaltene AV-Kabel).


    Garantie

    • 2 Jahre eingeschränkte Hardwaregarantie

    Inhalt

    • Lautsprecher
    • Lautsprecherkabel
    • 6-Kanal-Direktkabel (1,8 Meter)
    • Stapelbare Bedienkonsole
    • Kabellose Fernbedienung
    • 3 Batterien vom Typ AAA
    • Bedienungsanleitung

    Artikelnummer

    • Teile-Nr. 980-000468

    Technische Daten

    Gesamtleistung in Watt

    Subwoofer

    Satelliten

    500 W

    165 W

    5 x 67 W

    THX®-zertifiziert

    Ja

    Dolby® Digital 5.1-Dekodierung

    Ja

    DTS-Dekodierung

    Ja

    3D-Stereo

    (Surround-Sound aus 2-Kanal-Quellen)

    Ja

    Digital-optische Eingänge

    2

    Digital-koaxialer Eingang

    1

    6-Kanal-Direkteingang

    Ja

    Cinch-Eingang

    Ja

    3,5-mm-Eingang

    1

    Bedienkonsole

    Stapelbar

    Satelliten

    4, an Wand montierbar

    Mittellautsprecher

    1, an Wand montierbar

    Subwoofer

    Zur Seite gerichteter Port

    Fernbedienung

    Infrarot

    Audio-Support

    Sie benötigen Informationen zu einem Logitech Lautsprecher-Dock, einer Squeezebox oder einem anderen Audioprodukt? Unsere Online-Ressourcen bieten Ihnen Tipps, Lösungen, Ersatzteile und mehr.

    Weitere Infos

    Kraftvolle Bässe in kompaktem Design

    Multimedia Speakers Z213

    Weitere Infos

    Bluetooth Audio Adapter

    Kabellose Technologie für Ihre Lautsprecher

    Weitere Infos