Artikel: Verwendung von Whiteboards für Video Collaboration & Unterricht

Pangea temporary hotfixes here
Stellen Sie die Brio-Webcam mit der Logi Tune-App ein

Whiteboards sind ein perfektes Hilfsmittel für Brainstorming, Unterricht und Zusammenarbeit im Team. Deshalb sind Sie in Konferenzräumen und Klassenzimmern allgegenwärtig und ideal für persönliche Besprechungen und Unterricht. In Videobesprechungen sind Whiteboards jedoch nicht so verbreitet — und wenn Sie eingesetzt werden, ist das Whiteboard für Remote-Teilnehmer und -Lernende oft schwer zu sehen. Das ist schade angesichts der Tatsache, wie praktisch Whiteboards sind. Wie können Organisatoren von Besprechungen und Lehrer Whiteboards also genauso nützlich für virtuelle Besprechungen und Unterricht einsetzen?

Während die Leute ins Büro zurückkehren und sich darauf freuen, wieder persönlich zusammenzuarbeiten, können Sie von einer neuen Perspektive profitieren. Die Arbeit im Homeoffice über ein Jahr oder länger hat vielen von uns gezeigt, wie wichtig Zusammenarbeit ist und wie herausfordernd es ist, dieses Erlebnis bei der Arbeit von zu Hause aus nachzubilden. Im Bereich Bildung haben sowohl Lehrkräfte als auch Lernende gleichermaßen die Grenzen des Remote-Lernens aus erster Hand entdeckt.

Und dennoch wird Remote-Arbeit und Remote-Lernen wahrscheinlich bleiben, vielleicht für immer. Vielen Unternehmen und Schulen ist es deshalb wichtig, sicherzustellen, dass sich Remote-Mitarbeiter und Remote-Lernende in den Zusammenarbeits- und Lernprozess integriert und miteinbezogen fühlen, egal an welchem Ort sie sich befinden.

Wir von Logitech wollten ein bestimmtes Problem lösen, das eine direkte Auswirkung auf die Remote-Zusammenarbeit und das Remote-Lernen hat. Wir wollten den Mitarbeitern und Lehrkräften die Möglichkeit bieten, Whiteboards — ein sehr wichtiges Hilfsmittel für die Zusammenarbeit und den Unterricht – nahtlos in Videobesprechungen und virtuelle Klassenzimmer einzubinden.

Das Problem bei der Nutzung von Whiteboards in einer Videobesprechung oder einem virtuellen Klassenzimmer ist, dass Remote-Teilnehmer sie üblicherweise schwer sehen können. Die Whiteboards befinden sich oft zu weit von der Kamera entfernt, stehen seitlich oder sind durch Menschen und Möbel verdeckt. Diese Situation kann für Remote-Teilnehmer frustrierend sein. Schlimmer noch, sie sind oft von der Diskussion ausgeschlossen. Sie können dem Gespräch weniger gut folgen und jegliche Beiträge, die sie vielleicht geleistet hätten, gehen verloren.

Unsere Lösung für dieses Problem ist Logitech Scribe, eine KI-gesteuerte Whiteboard-Kamera, mit der Whiteboards in Videokonferenzen und beim Unterricht ganz einfach und mit herausragender Klarheit geteilt werden können. Sie funktioniert wunderbar mit Microsoft Teams® Rooms, Zoom Rooms™ und anderen führenden Videokonferenzdiensten. Scribe macht es Ihnen leicht, Ihr Whiteboard in wirklich jede Besprechung oder jedes Klassenzimmer miteinzubeziehen.

Um zu zeigen, wie gut Scribe funktioniert, hat Logitech kürzlich in einem Webinar eine Live-Vorführung der Whiteboard-Kamera gegeben, die auf Anfrage angesehen werden kann.

Die Diskussion drehte sich um verschiedene Möglichkeiten, die Menschen ausprobiert haben, um Whiteboards in ihre Besprechungen miteinzubeziehen. Typische Möglichkeiten waren, die Konferenzkamera auf das Whiteboard zu richten, Fotos von der Whiteboard-Sitzung zu machen und sie den Teilnehmern zu schicken sowie die Verwendung von teuren, digitalen Whiteboards. Alle diese Ideen haben Einschränkungen, weswegen sie nicht von der breiten Masse eingesetzt werden.

Die Vorteile von Scribe wurden betont, einschließlich der Nutzung von KI, um:

  • das Schreiben am Whiteboard zu verbessern, damit es deutlich sichtbar ist
  • den Referenten auszublenden, sodass er oder sie nicht die Sicht versperrt
  • die Größe des Whiteboards automatisch zu erkennen
  • Schräglagen zu korrigieren, sodass das Bild genau wiedergegeben wird
 
Im Webinar wurde auch die physische, an der Wand montierte Freigabetaste betont. Durch die Betätigung der kabellosen Taste geht die Scribe-Kamera an und das Bild wird in die Videobesprechung projiziert. Dieses Bild steht dann im Vordergrund, ähnlich wie Dokumente, Präsentationen oder Fenster in einer Besprechung über Microsoft Teams oder Zoom geteilt werden. Mit der Freigabe-Taste kann jeder im Raum das Whiteboard sofort einer virtuellen Besprechung oder einem Klassenzimmer hinzufügen — oder es entfernen — mit einem kurzen Fingertipp.
 
Es wurden weitere Details besprochen, darunter die Einrichtung von Scribe. Anweisungen, Montageschablonen und alle erforderlichen Materialien werden bereitgestellt. Wirklich jeder kann Scribe in etwa 30 Minuten einrichten, konfigurieren und mit einer Videokonferenzanwendung verbinden. Sie müssen kein professioneller Installateur sein.
 
Am Ende des Webinars gab es eine F&A-Runde. Im Folgenden finden Sie eine Liste typischer Fragen und Antworten, die während der Sitzung aufgekommen sind.
 

F: Kann man jeden bunten Marker verwenden oder nur schwarz?

A: Ja. Scribe kann jede Farbe, mit der auf das Whiteboard geschrieben wird, erkennen und verbessern.

F: Wie ist die lila Freigabe-Taste mit der Kamera verbunden?

A: Die Freigabe-Taste ist kabellos mit Bluetooth® verbunden. Es ist keine Verkabelung oder Verdrahtung erforderlich. Die Taste wird mit 2 Standardbatterien betrieben, die jahrelang halten.

F: Kann man Haftnotizen am Whiteboard anbringen?

A: Ja. Scribe erkennt die Schrift auf Haftnotizen, sodass man sie für Brainstorming und andere Techniken der Zusammenarbeit nutzen kann.

F: Mit welchen Videokonferenzplattformen funktioniert Scribe?

A. Scribe ist von Haus aus mit Zoom und Microsoft Teams integriert. Da es wie eine USB-Kamera funktioniert, kann es auch mit einem Computer verbunden werden und mit jeder anderen Videokonferenzanwendung genutzt werden.

F: Kann ich Scribe mit meinem bereits vorhandenen Tap Touch-Controller nutzen?

A: Sie können das Teilen des Whiteboards mit der Taste am Tap Touch-Controller starten oder beenden (oder die lila Freigabe-Taste betätigen).

F: Kann ich Scribe mit der Sync App und dem Sync Portal verwalten?

A: Ja. Scribe kann von der Ferne aus für Software- und Firmware-Updates, Geräteeinstellungen und Kalibrierung mit Logitech Sync verwaltet werden.

F: Wie wird Scribe betrieben?

A: Die Kamera wird mit einem Cat5e-Kabel mit Power over Ethernet (PoE) betrieben.

F: Nimmt Scribe das Gespräch auf?

A: Nein. Aus Sicherheitsgründen nimmt Scribe keine Videos auf. Für die Nutzung in einer Live-Besprechung oder im Unterricht muss Scribe mit einem Videokonferenzsystem verbunden werden. Es kann allerdings als USB-Kamera verwendet werden und mit einer Anwendung wie QuickTime mit einem Computer verbunden werden, die eine Whiteboard-Sitzung für das anschließende Teilen aufnehmen kann. Das könnte insbesondere für Lehrer hilfreich sein.

Um mehr über Scribe zu erfahren, besuchen Sie logitech.com oder lesen Sie das Scribe-Whitepaper.

     

DAS KÖNNTE SIE EBENFALLS INTERESSIEREN

Die wirklich objektive Erfahrung von Wainhouse

Der erste Eindruck von Wainhouse zu Logitech Scribe

Lesen Sie den Testbericht von Wainhouse zur Scribe Whiteboard-Kamera, die allen Konferenzteilnehmern die Zusammenarbeit und das Brainstorming in Videobesprechungen erleichtert.

Scribe Whiteboard-Kamera

Whiteboard-Zusammenarbeit mit Logitech Scribe ermöglichen

Whiteboards sind sehr beliebt. Also warum sollte man sie nicht in Videobesprechungen nutzen? Erfahren Sie, wie Logitech Scribe Whiteboards in virtuelle Besprechungen bringt, um die Zusammenarbeit zu erleichtern.

Konferenzraum mit Wand-Whiteboard

Ein besserer Ansatz für virtuelle Whiteboards

Whiteboards werden in Videobesprechungen nur selten eingesetzt, da die Mitarbeiter keine einfache Möglichkeit haben, sie einzubinden. Aber die IT kann das ändern. In diesem Artikel erfahren Sie, wie das geht.

Kundendienst

Kontakt aufnehmen