Konferenzmüdigkeit ist weit verbreitet, lässt sich aber in den Griff bekommen

ZUM HAUPTINHALT
Pangea temporary hotfixes here
Abbildung einer Person, die eine Videokonferenz am Arbeitsplatz abhält

Konferenzmüdigkeit ist eine nachgewiesene Krankheit, die aber geheilt werden kann. Diese Krankheit wird manchmal als „Zoom-Müdigkeit“ (weil Zoom so bekannt ist) bezeichnet und entstand während der Pandemie, als Büroangestellte plötzlich von zu Hause aus arbeiteten und stark auf Videobesprechungen angewiesen waren, um weiter- und zusammenzuarbeiten. Es schien, als nähme jeder ständig den ganzen Tag lang an Videobesprechungen teil — und fühle sich ausgelaugt. Jetzt, über ein Jahr später, können wir aus dieser Zeit lernen.

In diesem zweiten Teil der zweiteiligen Reihe geben wir Ihnen praktische Tipps zur Bekämpfung von Müdigkeit bei virtuellen Meetings. Im ersten Teil gaben wir Ihnen eine Einführung in das Thema und beleuchteten die Frage, warum Online-Besprechungen anders auf Menschen wirken als andere Arten von Besprechungen, darunter Audiokonferenzen und persönliche Treffen.

Strategien gegen Konferenzmüdigkeit

Tatsächlich werden Videobesprechungen weiterhin ein wichtiges Hilfsmittel für die Zusammenarbeit und für soziale Kontakte sein. Ein Experte drückte es so aus: „In den nächsten Monaten geht es nicht darum, dass Unternehmen Videokonferenzen reduzieren, sondern darum, wie man deren Verwendung am besten handhaben und Video-Müdigkeit minimieren kann.“

Mit dieser Aussage im Hinterkopf stellen wir Ihnen hier einige Strategien vor, die Unternehmen und Mitarbeiter anwenden können, um sicherzustellen, dass jede Besprechung effizient verläuft, die Zeit gut genutzt wird und so konzipiert ist, dass Konferenzmüdigkeit minimiert wird.

  • Halten Sie Besprechungen kurz. Hinterfragen Sie die Annahme, dass Besprechungen 30 Minuten oder eine Stunde lang sein müssen, nur weil es auf der Kalender-App standardmäßig so eingetragen ist.
Abbildung einer Uhr

 

  • Legen Sie Zeiten für produktives Arbeiten fest. Wenn Sie sich morgens oder nachmittags, wenn Sie am produktivsten sind, Zeit nehmen, können Sie sichergehen, dass Sie Ihre beste Zeit nicht für eine Besprechung von einer anderen Person einsetzen.

 

 

  • Stehen Sie auf und gehen Sie zwischen den Besprechungen herum. Es gibt Daten, aus denen hervorgeht, dass Mitarbeiter während der Pandemie mehr Zeit im Sitzen verbracht haben. Das lange Sitzen steht in Verbindung mit erhöhtem Stress und einer schwachen Gesundheit. Ein kurzer Spaziergang zwischen Besprechungen könnte ein echter Lebensretter sein.
Zeichnung einer Person, die mit einem Hund Gassi geht
  • Ziehen Sie in Betracht, während Besprechungen zu stehen. Stehen verringert nicht nur die Müdigkeit, sondern signalisiert Ihren Kollegen auch, dass Sie sich an der Besprechung beteiligen.
 
 
  • Verwenden Sie eine professionelle Webcam. Mit einer hochwertigen, professionellen Webcam wird die Videoqualität verbessert. Dadurch können Sie besser steuern, wie Sie sich in Videobesprechungen darstellen. Zusätzlich bieten speziell entwickelte Webcams Videokonferenzfunktionen, die es bei in Laptops, Tablets und Monitoren enthaltenen Kameras nicht gibt.
 
  • Wählen Sie ein Headset, das zu Ihren Anforderungen und zu Ihrem Stil passt. Für eine effektive Zusammenarbeit und gesunde soziale Kontakte in Videobesprechungen ist es genauso wichtig, zu hören und gehört zu werden wie gesehen zu werden. Halten Sie nach einem Anbieter Ausschau, der eine Vielfalt an Stilen und Formfaktoren anbietet, — verkabelt, kabellos und Earbuds — die zu Ihrem Budget und zu Ihren Vorlieben passen.
 
  • Verwenden Sie eine Ausrüstung, die für das Arbeiten mit Videokonferenzplattformen zertifiziert ist. Ein Hauptvorteil von professionellen Headsets und Webcams ist, dass sie für die Nutzung mit einer Videokonferenzsoftware wie Microsoft Teams® , Google Meet™ und Zoom™ zertifiziert sind (oder sein sollten), wodurch Sie die für diese Anwendungen entwickelten integrierten Funktionen verwenden können. Was vielleicht noch wichtiger ist: Zertifizierungen sind ein wichtiges Gütesiegel, das für Qualität und Zuverlässigkeit steht.

 

Wie diese Ideen zeigen, ist Müdigkeit bei virtuellen Meetings am Arbeitsplatz von heute vermeidbar. Indem Unternehmen durch eine gute Ausbildung und eine gute Ausrüstung in die Gesundheit ihrer Mitarbeiter investieren, können sie das Problem verringern oder beseitigen.

     

DAS KÖNNTE SIE EBENFALLS INTERESSIEREN

Ein Mann beim Rugby-Spiel
User Storys

AFVBy

Lesen Sie, wie AFVBy seine Fähigkeit zur virtuellen Verbindung mit Logitech und Zoom verbessert.
Abbildung eines Monitors mit zugehöriger Webcam in einer Videobesprechung
Insights

Mit der steigenden Anzahl von Videokonferenzen steigt auch die Konferenzmüdigkeit

Nach einem Jahr Telearbeit, in dem eine Videokonferenz die nächste jagte, fühlen sich viele Mitarbeiter erschöpft: Sie klagen über die sogenannte „Zoom-Müdigkeit“. Aber liegt das Problem bei der Videoübertragung oder eher daran, wie wir sie nutzen?
Eine Frau arbeitet mit Logitech Tap
User Storys

Werqwise vereinfacht hybrides Arbeiten mit Logitech

Flexible, skalierbare Besprechungsräume mit Videofunktionen
Randstad Konferenzraum
User Storys

Randstad

Randstad sorgt für einheitliche Unternehmenskultur in Zeiten des Wandels.
Suchsymbol

Kategorien durchsuchen:

KONTAKT AUFNEHMEN

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer. Jetzt einkaufen