Delta Air Lines TechOps-Abteilung

ZUM HAUPTINHALT
Pangea temporary hotfixes here
Logo von Delta Air Lines

Logitech und Herman Miller schaffen einen Fernunterricht für die TechOps-Abteilung von Delta Air Lines.  

BRANCHE

Reisen

LÖSUNGEN

VIDEO- UND KONFERENZKAMERAS
MeetUp ConferenceCam
PTZ Pro 2
Brio Webcam
ConferenceCam Connect

TASTATUR
Kabellose Tastatur K375S
MÄUSE
M330 Silent Plus kabellose Maus

AUDIO
P710e Freisprecheinrichtung
Wireless Dual Ear H820E Headset
Kabelloses Einohr H820E Headset

PRESENTER
Logitech Spotlight

STANDORT

Atlanta, GA

SOFTWARE

Zoom

Übersicht

Vor kurzem haben Logitech und Herman Miller, ein globaler Anbieter von Einrichtungsgegenständen und verwandten Technologien und Dienstleistungen, eine Partnerschaft gegründet, um einen Fernunterrichtsraum (Distance Learning Classroom) für die TechOps-Abteilung von Delta Airlines auszustatten. Der hochmoderne Videokonferenzraum ermöglicht es Ausbildern und Managern bei Delta, sich mit Mitarbeitern, Auftragnehmern, Lieferkettenpartnern und anderen auszutauschen, jederzeit und überall.

Symbol „Pfeil und Ziel“

Herausforderung

Die TechOps-Abteilung von Delta Air Lines hatte begonnen, Richtlinien zur Einhaltung von Richtlinien durchzuführen, und andere Schulungsprogramme mit einigen grundlegenden Videokonferenztools, die das Team selbst zusammengeschustert hatte. Auch wenn die Audio- und Videoqualität nicht gerade gut war, war von Anfang an klar, welches Potenzial die Videokonferenzen zur Förderung der Geschäftstätigkeit hatten. Deshalb bat das Team um Unterstützung, um drei wichtige Ziele zu erreichen: 1) Identifizierung, Konfiguration und Installation von Technologien zur wesentlichen Verbesserung der Audio-/Videoqualität und Benutzerfreundlichkeit; 2) Gestaltung eines zweckmäßig eingerichteten Arbeitsbereichs, um die Trainer und andere Videokonferenzteilnehmer optimal unterstützen zu können; und 3) Erzielung kosteneffizienter Ergebnisse, die ein einen hohen ROI für das Unternehmen.

Glühlampensymbol

Lösung

Das Team von Delta Air Lines stellte sich ein Fernstudiums-Klassenzimmer vor, das hervorragende Videokonferenzen lieferte und mit Zoom, der bevorzugten Videokonferenzanwendung für Videokonferenzen, kompatibel war, in einer Umgebung, die auf Flexibilität, Produktivität und Komfort ausgelegt war. Das Zusammenspiel von Logitech und Herman Miller war ideal, um diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen.

Die entstandene Videokonferenzeinrichtung bietet Räume für Dozenten-geführte Veranstaltungen, Ted Talks, Vorlesungen mit digitalen Inhalten, praktische Vorführungen und einen Aufwärm-/Abkühlbereich, alle ausgestattet mit Videokonferenztechnologie von Logitech und Möbel-/Innendesign von Herman Miller.

Der von Logitech und Herman Miller gemeinsam entwickelte Arbeitsbereich basiert auf der gemeinsamen Überzeugung, dass der Schlüssel zu professionellen Videokonferenzergebnissen in einer Kombination aus 1) der Anpassung der richtigen Ausstattung des physischen Konferenzraums, 2) der Optimierung von Umgebungsfaktoren wie Beleuchtung, und Hintergrund, 3) Platzierung und Konfiguration der Geräte im vorgesehenen Raum, um die bestmögliche Meeting-Erfahrung zu gewährleisten. und 4) Kosteneffizienz auf jeder Ebene der Gesamtlösung.

Logo „Grafik mit Aufwärtstrend“

Ergebnisse

Von Audio-, Video- und Computertechnologie bis hin zu Beleuchtung, Farben und Komfort: Jede Komponente des Fernunterrichts ermöglicht Videokonferenzen. Der lebensechte Sound ist klar, deutlich und äußerst verständlich. Die Kameras werden in optimaler Höhe, Entfernung und im optimalen Blickwinkel positioniert und HD-Displays sind passend für den jeweiligen Besprechungsraum positioniert. Jedes Möbelstück ermöglicht die stundenlange, effiziente und komfortable Nutzung in einer Umgebung, die einen visuellen Kontext bietet, der die Gesamtqualität der Videokonferenzerfahrung verbessert.

„Vor der Einrichtung der Konferenzräume von Logitech und Herman Miller hatte ich immer in benachbarten Räumen mit der Ausrüstung, auf die wir Zugriff hatten, eine Ausbildung gemacht, die mit Rückenschmerzen, steifem Nacken und zwei Tagen Migräne nach Hause ging.“ erklärt Jerold Salzano, Fluglehrer und Entwickler bei Delta Air Lines. „Ich habe gerade etwa 30 Stunden lang mit einer von mir inszenierten Kampagne vor der Kamera gestanden, und nichts von dieser Erfahrung hat bei mir ein überhaupt bestehendes Leiden hinterlassen. Funktioniert einwandfrei. Ich hatte vorher Schmerzen und jetzt sind sie keine mehr. Sie haben mich kaputt gemacht. Ich will mehr.“

DAS KÖNNTE SIE EBENFALLS INTERESSIEREN

McLaren Team mit Videokonferenzausrüstung von Logitech
User Storys

McLaren Group nutzt Logitech Videokonferenztechnologie

Das breite Angebot an Videokonferenz-Ausrüstung und anderen Produkten von Logitech hilft McLaren beim Aufbau einer leistungsstarken Kultur.
Eine Frau arbeitet mit Logitech Tap
User Storys

Werqwise vereinfacht hybrides Arbeiten mit Logitech

Flexible, skalierbare Besprechungsräume mit Videofunktionen
Randstad Konferenzraum
User Storys

Randstad

Randstad sorgt für einheitliche Unternehmenskultur in Zeiten des Wandels.
Konferenzraumeinrichtung mit Logitech Tap und Rally
User Storys

Siemens AG führt Logitech Microsoft Teams Rooms ein

Die Partnerschaft mit Logitech und Microsoft hat Siemens dabei unterstützt, seine Nachhaltigkeitsinitiativen und vorrangigen Unternehmenswerte umzusetzen: Verantwortung, Exzellenz und Innovation.
Suchsymbol

Kategorien durchsuchen:

KONTAKT AUFNEHMEN

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer. Jetzt einkaufen